Wellcome!

Springe, 03.05.2012 (über den Webmaster s. HIER)
_______________________________________________________

Hosentasche voller Software.

Portable Freeware ist auf jedem USB-Stick einsetzbar. Schauen Sie mal auf unserer DOWNLOADs-Seite vorbei. Einfach einen Ordner Ihrer Wahl einrichten. Die Freeware dorthin entpacken und starten....

Als Portable Software oder auch Stickware bezeichnet man Software, welche ohne vorherige Installation lauffähig ist und im Idealfall keine Spuren auf dem Wirtssystem (z. B. in der Registrierung, im Benutzerprofil o.ä.) hinterlässt.

Typischerweise wird portable Software daher auch vorwiegend zusammen mit beliebigen Wechseldatenträgern verwendet. Man kann die Wechseldatenträger mit sich führen und die portable Software an einem anderen PC vom Wechselmedium aus starten.
___________________________________________

<- NEWS links+unten+rechts ->

__________________________________________

Meinen was man sagt, so handeln und halten was man verspricht.

Zwei weit verbreiteten Missverständnissen sei vorgebeugt: Man beachte, dass zu meinen, was man sagt, nicht bedeutet, alles zu sagen, was man meint. Das wäre in der Wirklichkeit unserer Welt naiv.

Ausführlicher Vortrag von Prof. Malik  im "Artikel/Vertrauen...."

 Als reale Persönlichkeit wird man sich zu überlegen haben, was man sagt, vor wem und wann. Wenn man sich aber entschließt, etwas zu sagen, dann muss es so gemeint sein.

Der Vortrag von Prof. Malik läßt sich übrigens auch mühelos in alle Bereiche des täglichen Lebens übertragen und gilt nicht nur für Unternehmungen und der in ihnen gelebten Führungskultur (Webmaster).

Das waren noch Zeiten, als ein Handschlag die gleiche Wirkung wie seitenlange Verträge entfalten konnte....
___________________________________________

Unsere Startseite, die zentrale Drehscheibe...

... bietet alle Navigationsmöglichkeiten (Verweise) zu unseren Schwerpunkt-Themen und was Sie von uns auf dieser Website erwarten dürfen:

Vom und für das Leben HIER

Webnode-Technik WEB-2.0
Unsere Stories
Portable  Freeware
Allerheiligen-Forschung
Gebrauchtbörsen-Angebote

HIER
HIER
HIER
HIER
HIER

Wir empfehlen auch den Menupunkt Auskunft, wo auf einer einzigen Seite u.a. Wikipedia-, Telefonauskunft-, Wetter-, TV-, Zeitungs- und Bahn-Abfragen getätigt werden können. Oder informieren Sie sich unter dem Menupunkt Webnode-Technik, wie einfach auch Sie eine solche Website kostenlos erstellen können.

 (Foto Allerheiligen) USA-Impressionen HIER!

Zusätzlich haben wir einige Fotofilme unserer USA-Reise, vom New York Marathon, den Städten Springe, Hannover, Hameln u.v.a.m mit der Hilfe von auf MySpace gespeicherten Fotos und von dort zur Verfügung  gestelltem Flash-Code für FotoFilme auf div. Seiten untergebracht.
___________________________________________

Webnode-Technologie Web-2.0

Websites weltweit ("In-The-Cloud-Computing") via Browser bearbeiten!

Mit Webnode von WEBNODE.COM wurde die vorliegende Website (und viele weitere siehe HIER) vom Webmaster entwickelt. Nicht alle Möglichkeiten, die das System bietet, wurden hier bereits ausgeschöpft. Liegen schon Ideen zu Inhalten vor, ist der Rest eine Kleinigkeit und in kürzester Zeit erledigt. Der Webmaster hat sich entschlossen, dem Enwicklerteam unter die Arme zu greifen und hat die englische Version ins Deutsche übersetzt. Die "Deutsch-Integration"  in den Bedienteil wurde von ihm freigegeben und die Publizierung ist bereits erfolgt.

Vorteile für die Anwender:

  • Kostenlos, alles! Webadresse und Hosting, keine Werbung (Privatversion).
  • Es gibt nichts zu installieren. Benutzen Sie einfach nur Ihren Browser.
  • Leicht bedienbar. Es werden keine Programm-Kenntnisse benötigt.
  • Aktive Inhalte. Solche wie Artikel, Umfragen, Listen und Kattaloge u.v.a.m.
  • eShops. Bis zu 10 Artikel kostenlos.

Mehr erfahren Sie HIER!
___________________________________________

Infos zu unserer Gebrauchtboerse.

Sie finden zu unseren Inseraten ggf. weitere Hinweise HIER. Sollten Sie Interesse an einem Teil von der Gebrauchtbörse haben, können Sie dies auch als Gästebucheintrag hinterlegen oder einfach eine eMail an allerheiligen@t-online.de schreiben. Die notwendigen Temine zur Übergabe aber bitte immer telefonisch abstimmen (05041.61336 oder 0171.4488605). Einige bereits verschenkte Teile (Beispiele) sehen Sie  HIER, noch vorhandene Teile siehe Fotofilm HIER, Taschen, verschiedene PC- und sonstige Artikel voll funktionsfähig und teilweise neuwertig. 


Übergabe in Springe ODER "unterm Schwanz" vor dem Hauptbahnhof in Hannover nach tel. Absprache (Mobil 0171.4488605). Termine lassen sich nur sehr begrenzt per eMail machen.

 _________________________________________

Bad Zwischenahn, 07.03.09

Oldenburg / Ganz Afrika in einer Halle.
Großer Kontinent trifft kleines Ammerland bei der Blumenschau  2009.

 

Im Herzen der Veranstaltung, der 5.000 m2 großen Blumenschauhalle, vereinen sich als Hauptakteure das Ammerland als unverwechselbarer Landschaftstyp direkt vor der Haustür und dazu als Kontrastprogramm Afrika, welches auf einer großzügig gestalteten Fläche mit der Einzigartigkeit und Vielfalt des „schwarzen Kontinents“ begeistern will.

Perle des Ammerlandes.

Für die einen ist es die „Perle des Ammerlandes", für die anderen ein Surf- und Segelparadies: das Zwischenahner Meer. Rund um den drittgrößten Binnensee Niedersachsens locken viele Freizeitangebote.

 

Rund 380 Kilometer gut ausgeschilderte Wander- und Radwege laden zu Spaziergängen und Radtouren ein. Auch bietet sich eine Schifffahrt mit der "Weissen Flotte" auf dem Meer an.

___________________________________________

S t o r i e s

Springe, 01.09.2008 (übe den Webmaster s. HIER)

UNFALLBERICHT (Eine wahre Begebenheit)
Der folgende Brief eines Dachdeckers ist an eine Versicherungsgesellschaft gerichtet und beschreibt die Folgen einer unüberlegten Handlung...

EIN EHEPAAR AUS MÜNCHEN ......
beschloß, eine Woche Ferien in der Südsee zu verbringen, um für kurze Zeit dem eisigkalten Winter in Deutschland zu entfliehen. Weil beide berufstätig waren, hatten sie unterschiedliche Abflugtermine. Also ergab es sich, dass er am Donnerstag abreiste und sie ihm am nächsten Tag folgen sollte ...

 ZWEIER-WG ...
John hat seine Mutter zum Essen in seine Zweier-WG eingeladen. Während des Essens stellte seine Mutter fest, wie wunderschön seine Mitbewohnerin eigentlich ist. Schon seit längerem spielte Sie mit dem Gedanken, dass die beiden eine Beziehung haben könnten und das machte Sie unsicher. Während des Abends, als Sie die Beiden beobachtete, begann Sie sich zu fragen, ob zwischen John und seiner Mitbewohnerin nicht mehr war....
___________________________________________

A r t i k e l

VERTRAUEN UND VERLÄSSLICHKEIT ...
... IST IN DER MANAGEMENTAUSBILDUNG KEIN THEMA, DABEI KOMMT ES DOCH GERADE DARAUF AN. Über kaum etwas wurde in den letzten vierzig Jahren im Zusammenhang mit Management so viel geschrieben und diskutiert wie über Motivation und Führungsstil. Diese Themen dominieren in zahlreichen Variationen die...

Strategisches Emotionsmanagement und soziale Kompetenz
...
Wir leben, wenn wir die Schlagworte mal Revue passieren lassen, mit denen unser Zeitalter belegt wird, in der globalen Kommunikationskultur. Wir leben in der Zeit der Beschleunigung, wir leben in der Zeit der neuronalen Netze, in der virtuellen Welt. Wenn man das alles hört, dann denke ich, sinkt...

Das Lächeln am Fuße der Bahre...
... oder vom versöhnlichen Umgang mit dem Sterben. Damit hat der Sensen mann nicht gerechnet: Die Frau, bei der er geklingelt hat, sagt nur kurz: "Tut mir leid, wir sterben nicht" und schlägt die Tür zu. Mit diesem Cartoon begüßt der Aachener Alfred Gerhards die Besucher seines Programms "Sterben,...

Laßt mich in Heiterkeit gehen .....
Ein Mitglied der Deutsch-Vietnamesischen Freundschaftsgesellschaft stellte uns den folgenden Brief und Kommentar zur Verfügung, der 1996 nach Abdruck in einer wissenschaftlichen Zeitschrift Vietnams in eine breite Öffentlichkeit gelangte. "Absender" ist der Arzt, Historiker und Kinderpsychologe...

In der Stille unserer Seele...
In den achtzig Jahren meines Lebens sollte ich so einiges gelernt haben. Zum Beispiel, dass es die menschliche Seele gibt. Sie ist jener Teil von uns, der im Lauf der Zeit Erfahrungen sammelt, aber dabei nicht altert. Sie ist noch genauso jung und unverdorben wie bei unserer Geburt, nur etwas...

Philosophieren heisst sterben lernen ...
Das Ziel unserer Bahn ist der Tod, notwendig sind auf ihn all unsere Blicke gerichtet: wenn er uns nun in Schrecken setzt, wie wäre es uns dann möglich, einen Schritt vorwärts zu tun ohne Fieber? Das Hilfsmittel des gemeinen Volkes besteht darin, nicht an ihn zu denken. Aber aus welch viehischer...

Störfaktor Mensch ...
Drücken Sie das bitte einmal in bar aus! Das sei sein Ordnungs- ruf auf allzu wortreichen Managementkonferenzen, offenbarte Postboss Klaus Zumwinkel kürzlich in einem Vortrag über "Füh- rungskunst in Unternehmen" seinen Zuhörern. Was sich nicht in Barwerten ausdrücken lässt, gibt es in der...

PORTEGE R500 ...
Die einzigartige Leichtigkeit des Seins: Der Toshiba Portege R500 bricht als leichtestes 12.1-Zoll Notebook den Weltrekord (1) Neuss, 9. August 2007 Toshiba hat schon viele Rekorde gebrochen - dementsprechend hoch sind die Ansprüche der Kunden. Der Portege R500, mit dem die Toshiba Europe GmbH...
___________________________________________

Springe in 15 Bildern...

Stadt im Landkreis Hannover in Niedersachsen. Die südwestlich von Hannover am Südrand des Deister gelegene Stadt ist Zentrum von Ausbildung und Schuleinrichtungen. Ihre erste Erwähnung datiert aus dem 10. Jahrhundert, im 14. Jahrhundert erhielt sie Stadtrecht. Das Stadtbild wird von zahlreichen Häusern aus Fachwerk aus dem 17. und 18. Jahrhundert geprägt. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 29 800. Mit dem Ausgang des 10. Jahrhunderts tauchen in Urkunden die ersten Ortsnamen der heute zu Springe gehörenden Stadtteile auf, und bis zum Jahre 1300 sind alle heute bestehenden Dörfer und Städte urkundlich erwähnt. 

In einer Grenzbeschreibung des Bistums wird Springe erstmals unter dem Namen Helereisprig - später Hallerspring - erwähnt. Im Mittelalter wurde Springe Stammsitz und Mittelpunkt der Grafen Hallermundt, aus dem sich später das Amt Springe und nach verschiedenen Umbenennungen und Erweiterungen im Jahre 1884 der Kreis Springe entwickelte, der 1974 seine Selbständigkeit aufgeben mußte. Mit der Verlegung der Verwaltung der Grafschaft von Schloß Hallermundt nach Hallerspringe 1282 steht vermutlich eine Neuanlage des Ortes und die Anlage eines festen gräflichen Sitzes in Springe in Zusammenhang; schließlich wohl auch die Verleihung des Stadtrechtes.

Hameln in 15 Bildern ...
Stadt an der Weser im nördlichen Weserbergland, Verwaltungssitz des Landkreises Hameln-Pyrmont. Die Hafenstadt ist Industriezentrum inmitten eines intensiv landwirtschaftlich genutzten Gebiets. Getriebe, Bekleidung und Möbel sind die wichtigsten Erzeugnisse der Stadt. Hameln entstand aus einem sächsischen Dorf, bei dem Mönche aus Fulda im 8. Jahrhundert ein Kloster gründeten. Hameln gilt als Schauplatz der Legende vom Rattenfänger, der während der Pest im Jahr 1284 mit der Vertreibung der Ratten beauftragt worden war. Nachdem der Pfeifer seine Aufgabe erfüllt hatte, war man ihm seinen Lohn schuldig geblieben. Daraufhin entführte er 130 Kinder aus der Stadt. Historische Bauten wie das Rattenfängerhaus (1602/03) zeigen auf Deckengemälden diese Legende. Die Stadt war ursprünglich ein Vorposten der Sachsen. Um 1200 bekam Hameln das Stadtrecht verliehen. 1426 trat die Stadt der Hanse bei, 1866 fiel sie an Preußen. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 58 900. 

Hannover in 15 Bildern ...
ist ein Industrie- und Wirtschaftszentrum und verfügt über einen internationalen Flughafen. Die Stadt hat als EXPO- und Messestadt internationale Bedeutung. Produziert werden Kraftfahrzeuge, Maschinen und Geräte, Gummier- und Druckerzeugnisse sowie Fertigprodukte der Lebensmittelindustrie. Die Stadt ist Sitz einer Universität (1879-1968 technische Hochschule), einer medizinischen Hochschule, einer tierärztlichen Hochschule, einer Hochschule für Musik und Theater, einer Verwaltungshochschule, dreier Fachhochschulen sowie mehrerer wissenschaftlicher Institute (u. a. Max-Planck-Institut für medizinische Endokrinologie und Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung). Ferner befinden sich in Hannover zahlreiche öffentliche Einrichtungen und Behörden: u. a. die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, die Akademie für Raumforschung und Landesplanung, die Wasser-und Schifffahrtsdirektion Mitte und das Kirchenamt der evangelischen Kirche in Deutschland.
___________________________________________

NYC-Marathon-2007 in 20 Bildern ...

Fast 39.000 Marathonteilnehmer 2007 in New York City (NYC) und viele begeisterte Zuschauer.12.000 Helfer sind dabei im Einsatz, um die mehr als 38.000 Läufer zu betreuen. Insgesamt sind fünf Brücken auf der Strecke zu überqueren. Es ist ein anspruchsvoller Marathon, der im Vergleich zu den großen Marathons in Deutschland wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder Köln im Elitefeld rund zwei Minuten und von Freizeitläufern ca. 5 bis 10 Minuten langsamer gelaufen wird. Siehe auch> FotoFilm .

 Gran Canaria-2006 in 16 Bildern ... 

Zusammen mit Lanzarote und Fuerteventura bildet die vulkanische Insel die spanische Provinz Las Palmas de Gran Canaria. Auf der 1532 Quadratkilometer großen Insel, deren Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria im Nordosten liegt, leben etwa 715 000 Menschen. Gran Canaria umfasst einen erloschenen Schildvulkan, der aus mehreren Kratern (u. a. der Caldera de Bandama) besteht und im Bergmassiv Pico de las Nieves mit 1 949 Metern seine größte Höhe erreicht. Das Gelände ist stark zerklüftet und in einigen Gebieten unwegsam. Tiefe Schluchten (Barrancos) haben sich in den vergangenen Jahrtausenden in die steilen Hänge eingeschnitten. An der Südspitze erstreckt sich das ausgedehnte Dünengebiet von Maspalomas....  

 Potsdam-Prag in 16 Bildern ...

Auf den Spuren der Geschichte. Die Elbe, der eigentlich deutsche Strom, ist seit Jahrhunderten eine Bühne für die bewegte Geschichte Mitteleuropas. der gut tausend Kilometer lange Fluß entspringt im Riesengebirge, nimmt bald darauf die Moldau auf, durchlfließt die böhmische Heimat und das Elbsandsteingebirge, bevor er bei Meißen das Mittel- und Norddeutsche Tierfland erreicht. Facettenreiche Landschaften in stetem Wechsel säumen seinen Weg: steile Felswände, weite Auen, Heide- und Moorlandschaften, sanft gewelltes Hügelland, sandige Geestrücken, Marschlande an der Tideelbe. Bedeutende Städte und goße Namen begleiten den Fluß auf seinem Weg in die Nordsee: Markgraf von Meißen, Moritz von Sachsen, Katharina von Bora und Karl der Große. Langsam gleitet das Schiff an diesem fantastischen Naturschauspiel vorbei. Die Stationen:

Potsdam/Deutschland    
2. Tag *Magdeburg/Deutschland
3. Tag Wittenberg/Deutschland 
4. Tag Meißen/Deutschland  
4. Tag Dresden/Deutschland   
5. Tag Dresden/Deutschland   
5. Tag Kleinzschachwitz/Deutschland 
5. Tag Königstein/Deutschland
6. Tag Leitmeritz/Tschechische Republik 
6. Tag Melnik/Tschechische Republik    
7. Tag Melnik/Tschechische Republik 
7. Tag Prag/Tschechische Republik    
8. Tag Prag, Ausschiffung

NLB-Jubiläum in 16 Bildern ...
Am Montag, den 2. September 2002 ab 11:00 bis 15:00 Uhr in Hannover, Hildesheimer Str. 45 III. Etage, links, Cafeteria-Bereich! Nach 30 Jahren im Dienst der Norddeutschen Landesbank Hannover und der Arbeit im und am Zahlungsverkehr der Deutschen Sparkassenorganisation möchte ich mich bei allen, die mich hierbei begleitet haben, aus dem aktiven Dienst verabschieden und mich für die gewährte Unterstützung mit dieser Einladung zu unterhaltsamen, schönen Stunden bedanken. Allen Anwesenden aber möchte ich für die kleinen und großen Aufmerksamkeiten danken: für die schönen Geschenke und die gesammelte Reisekasse für 2003, meinem geplanten USA-Besuch.

Wie sagte doch Arthur Schoppenhauer:
Die Ferne, welche dem Auge die Gelegenheit verkleinert, vergrößert sie dem Gedanken. Die Gegenwart allein ist wahr und wirklich, sie ist die real erfüllte Zeit, und ausschließlich in ihr liegt unser Dasein. 

USA-2003 in 16 Bildern ...
Vom Atlantik Zum Pazifik vom 15.08.2003 bis zum 01.09.2003 mit Bildern von NewYorkCity Philadelphia Washington NewOrleans YellowstoneBillings SaltLakeCity BryceCanyonNP ZionNP GrandCanyonNP LasVegas LosAngeles SanFrancisco. Der Klassiker kombiniert optimal Flug- und Busstrecken, um in 17 Tagen die schönsten Orte der USA zu zeigen. Der aufregende "Big Apple" NEW YORK und das lebensfrohe NEW ORLEANS erwarten uns. Wir fahren dann durch endlose Landschaften in die Nationalparks YELLOWSTONE, BRYCE CANYON und GRAND CANYON bis nach SAN FRANCISCO, der goldenen Stadt am Pazifischen Ozean. Ein Feuerwerk verschiedenster Eindrücke - eben typisch USA. Und das alles zusammen mit einer netten Reisegruppe ....  

60.Geburtstag am 5.8.2003 in 16 Bildern ...

Man glaubt es kaum, doch es ist wahr,in diesem Jahr wird Dieter SECHZIG Jahr.
Am ZEHNTEN ACHTEN, Sonntags, feiern wir mit gutem Essen, Wein und Bier. Um 11 Uhr laden wir Euch ein, um uns mit Euch dann zu erfreun. Wo findet sie nun statt die Feier? Ihr seht es hinten auf dem Flyer! Sagt mir noch bis MAI bescheid ob Ihr dann auch seit bereit.

Ich wünsch mir für mein Fotobuch von jedem Gast ein Bild mit Spruch, damit ich noch in SECHZIG Jahren ;-) weiß, wer meine Gäste waren... 

___________________________________________

TABELLEN 

Buchstabier-Tafeln
für Deutsch, International, Sprechfunk, Englisch

Einheiten
Erläuterung deutscher Maßeinheiten

Emoticon
Gefühle und Benutzer-Icons

Grössen
Kleider, Kleider/mäntel, Blusen/pullover, Socken/strümpfe, Kleider/jacken für Kinder, Herrenanzüge, Schuhe, Shirts, Socken

Impftabelle
Diese Angaben dienen nur zur Vorabinformation, da sie sich jedoch auch ändern können, überprüfen Sie bitte vor Reiseantritt den aktuellen Stand!

Reise-Check
Vor der Reise, Körperpflege/Kosmetik, Kleidung, Dokumente, Baden/Sonne, Sonstiges Reisezubehör, Baden/Sonne, Sport/Hobby, Reinigungsartikel, Persönliche Dinge



Stromspannungen
div. Länder

Umrechnungen
Metrisches System, Längenmaße, Flächenmaße, Raummaße, Hohlmaße, Gewichte
___________________________________________

Texte dieser Website und von mir genutzte FREEWARE können Sie  aus dem Menu DOWNLOADs abholen! Zur SecuArea und LinkListe.

Artikel-12-14

Nichts im Vergleich zu Schilda

04/09/2016 17:30
Betr.: Planungen für den Bahnhof Deisterpforte. Große Teile der Besiedlung im südwestlichen Teil seien durch den alten Bahnhof nicht erschlossen, sagt die Region. Ist der Region nicht bekannt, dass...

Geschichten zum Schmunzeln!

06/08/2016 12:02
Ein Mann erzählt seinem Freund: „Ich schenke meiner Frau zur Silberhochzeit eine Reise nach Grönland!“ – „Was, so etwas Teures?“ staunt der Freund....

Religion ist Privatsache

04/07/2016 15:25
Betr. „Debatte um Badezeiten für Frauen" vom 10. Juni/NDZ Mit Erstaunen und Verwunderung habe ich diesen Artikel zur Kenntnis genommen. Die an sich gute Arbeit des Kinderschutzbundes für muslimische...

6530 km Kiel-Bergen-Kirkenes-Oslo-Kiel

07/06/2016 19:34
Der Reise-Blog Mo., 23. Mai, Anreise. Die Anreise nach Kiel lief inkl. einer erstaunlich pünktlichen Deutschen Bahn ausgezeichnet, ebenso die Übernachtung vom 23. auf den 24. Mai, dem eigentlichen...

Warum Swype sie alle schlägt

03/06/2016 22:19
Eine Reihe von Vereinfachungen helfen beim schnellen und vereinfachten Schreiben in Swype. Lösungen also, wie sie bei keiner anderen Software-Tastatur für Android Smartphones zu finden sind. Neben...

Nachhaltige Entwicklung.

04/05/2016 09:29
Neben unserer fachlichen sind wir stolz auf unsere soziale Kompetenz: Wir unterstützen die Idee für nachhaltige Entwicklung. Das heißt für uns, heute Zukunft zu gestalten. Oder anders gefragt: Wie...

Essen wo es hingehört.

03/04/2016 10:34
Die Ernährungsorganisation der Vereinten Nationen lobt Lebensmitteltafeln als besten Weg, das Verschwenden zu beenden. Von BENEDIKT MÜLLER Ein Drittel aller weltweit hergestellten Lebensmittel...

Wir wünschen frohe Ostern!

20/03/2016 20:26
Unseren Freunden und Bekannten wünschen wir ein schönes Osterfest! Allen sonnige Ostertage ... schöne Stunden mit der Familie und Freunden und viel Spaß und Erfolg beim "Ostereier" suchen....

Als Lebensmittel-Retter unterwegs.

02/03/2016 12:02
Die Springer-Tafel hat seti Ihrer ersten Ausgabe am 28. Mai 2008, konventionell gerechnet, ca. 350 Tonnen Lebensmittel  vor der Vernichtung gerettet und der eigentlichen Verwendung, dem Verzehr...

Danke ...

06/01/2016 19:47
... für die Treue und das entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen allen Freunden und Bekannten ein gesundes, neues Jahr 2016

Artikel-10

Adventsgrüße.

17/12/2010 20:47
Wir wünschen Euch und Euren Familien eine zauberhafte Advents- und eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Mach es wie der Weihnachtsbär, der nimmt das Leben nicht so schwer, lässt keine Sorgen durch...

Springer City: Kleine Erfolge neue Leerstände.

04/09/2010 10:13
Weiterer Gastronomiebetrieb gibt auf / NDZ diskutiert morgen über Innenstadt-Konzepte. NDZ/Springe (zett). „Wie viel grüne Wiese verträgt unsere Innenstadt?" So lautet der Titel einer...

UMTS und von unterwegs Faxen.

02/08/2010 12:58
Ich habe selbst noch ein konventionelles Faxgerät am DSL in meinem Büro im Einsatz. Ich bin aber leider viel außerhalb meines Büros tätig und kann unbegrenzt UMTS nutzen. Da kommt mir diese...

Heute mit ePost-Hotline telefoniert.

30/07/2010 14:15
Auskunft einer freundlichen Mitarbeiterin auf die Frage, warum trotz der 24-Stunden-Zusage auf Anfragen vom 23.7.2010 bis heute (30.07.2010) noch keine Rückmeldung erfolgt ist: "Ein Tsunami von...

ePost kann auch kostenlos Faxen!

29/07/2010 15:57
Ich teste seit einigen Tagen ePost. Der FAX-Dienst ist im Ein- und Ausgang kostenlos (wie lange?). Der Standardbrief (bis 3 Seiten) kostet wie gewohnt 55 Cent. Hierfür übernimmt ePost bei der...

Abzocke, und gerichtl. Mahnbescheid! Was nun?

28/06/2010 10:38
Hallo, binnen zwei Wochen dem gerichtl. Mahnbescheid widersprechen!!! Sie haben doch alles hier im Forum "...

Firefox Address Bar Goes to Bing!

26/06/2010 17:25
Selbst der Heise-Bericht unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 21002.html beinhaltet nur einen Teil des Problems: "Microsoft entschuldigte sich für den Fehler und gab Hinweise, wie man...

Auf den richtigen Hebel kommt es an!

11/06/2010 10:06
Den folgenden Artikel habe ich auf www.verbraucherrunde.net im Bereich "Telekommunikationsdienstleistungen und Internet" gefunden, geschrieben von einem gewissen SENIOR1. Bei J.B. handelt es sich...

Artikel-9

Danke ...

19/12/2009 10:41
... für das schönste Weihnachtsgeschenk das man uns machen konnte: VERTRAUEN. Wir wünschen allen unseren Verwandten, Freunden und Bekannten ein wundervolles Weihnachtsfest und ein neues Jahr voller...

Ansturm der Armen.

29/10/2009 22:38
Fast 800 000 Menschen versorgen sich inzwischen kostenlos bei den Filialen der Deutschen Tafel. Doch manche nutzen das System auch aus. Die letzten Meter führen über einen holprigen Bürgersteig,...

Flash-Filme einbinden.

12/09/2009 22:07
Auch in die mit Webnode gestalteten Websites können Flash-Filme (flv) eingebunden werden. Als Beispiel habe ich HIER einige Muster hinterlegt. Sie können den folgenden Film (Martin Schmitt -live-)...

Wundebare Welt, Kitaro mit Caravan.

20/07/2009 11:59
Für die Freunde schöner Bilder und schöner Musik, hier einiges zum Träumen. Landschaften, Blüten und Naturwunder begleitet von einer Musik aus einer anderen Welt läßt uns für Momente den Alltag...

   So sieht sie aus,
   die Postkarte aus
   der Vergangenheit...